Galerie - Besuch in Tarbes

Am 1. April 2017 startete der Tarbesaustausch mit dem Besuch unserer Schüler in der Partnerstadt Tarbes. Die Galerie zeigt Eindrücke der Reise. Fotos: Ingrid Räder (Kol) und Vivian Leyendecker (8.1).

Galerie - Besuch in Tarbes

1704 intarbes02 02.jpg
 

Nachrichten aus Tarbes:

1. April 2017
Die Gruppe ist abends gegen 20.30 nach Flug und zweieinhalbstündiger Busfahrt gut in Tarbes angekommen und von ihren Gastfamilien empfangen worden.

Die folgenden kurzen Berichte wurden von Vivian Leyendecker (8.1) geschrieben: 

Besuch der Grotte Gouffre d´Esparros am 04. April 2017

Beim Besuch der Grotte bzw. der Tropfsteinhöhle Gouffre d´Esparros wurden wir in Gruppen nach Deutschen und Franzosen aufgeteilt. Nach den Führungen fuhren wir mit dem Bus wieder nach Tarbes zurück und überbrückten die uns verbleibende Zeit damit, dass wir bei einem Spaziergang an einem Fluss Rast an einem nahegelegenen „Krafttrainingsplatz“ machten. Dort konnte sich der ein oder andere nach Herzenslust austoben, bevor wir zum vereinbarten Treffpunkt, an dem alle von ihren Gasteltern abgeholt wurden, aufbrachen.

Tagesfahrt nach Tarbes und Lourdes am 06. April 2017

Die Tagesfahrt nach Tarbes und Lourdes hat allen gut gefallen. Nach der Ankunft in Tarbes sind wir in Kleingruppen über den Markt spaziert und haben auf eigene Faust die Stadt erkundet. Anschließend trafen wir uns zu einem vereinbarten Zeitpunkt wieder alle in einem nahegelegenen Park zum Picknicken. Nach der kleinen Stärkung fuhren wir mit dem Bus weiter nach Lourdes, einem der weltweit meistbesuchten Wallfahrtsorte. Als wir uns diesen schönen Wallfahrtort angesehen hatten, mussten wir schon wieder zurück nach Tarbes fahren. Dort fand gegen 18.00 Uhr unsere Begrüßung im dortigen Rathaus durch den Bürgermeister der Stadt statt. 

Ausflug zum Pic du Midi am 11. April 2017

Am 11. April fuhren wir zum Pic du Midi, der ein 2877 m hoher Berg in den französischen Pyrenäen ist. Aufgrund seiner Lage haben wir, bei sehr sonnigem Wetter, dort einen wunderschönen Ausblick genossen. Auf seinem Gipfel befinden sich ein bedeutendes astronomisches Observatorium und ein Fernsehsender. Dort nahmen wir ebenfalls an einer Führung teil. Nach einer kleinen Rast und etwas Zeit zur freien Verfügung fuhren wir wieder mit der Seilbahn ins Tal, wo unser Bus bereits auf uns wartete und wieder nach Hause brachte. 

Neben den oben genannten Ausflügen hat jede Gastfamilie auch eigene Unternehmungen unternommen. So wurden z.B. Ausflüge zum Zoo, zur Laser-Quest-Halle, zum Bowling-Center und abendliche Treffen mit gemeinsamen Kochen und anschließendem Essen organisiert. Alles in allem war der Austausch ein voller Erfolg und hat allen sehr gut gefallen! Viele wollten sogar lieber dort bleiben, als nach Hause zu fliegen!